Verbessertes Unternehmensrisikomanagement (ERM)

Technische Störungen. Neue, flexiblere Mitbewerber. Strengere globale Vorschriften. Das heutige komplexe, sich schnell verändernde Umfeld birgt zahlreiche Risiken. Gewinnen Sie mit ERM-Software von RSA Archer® die Kontrolle und profitieren Sie.

Die Erkennung, Bewertung und Überwachung von Unternehmensrisiken werden immer schwieriger. Das liegt teilweise am unbeständigen Geschäftsumfeld und auch daran, dass Risikoinformationen häufig auf isolierte Systeme verteilt sind. Mit den Produkten und Professional Services von RSA Archer erhalten Sie ein ganzheitliches Bild der Risiken, mit denen Ihr Unternehmen konfrontiert ist.

RSA Archer Ignition Program

Mit dem optimierten, eine schnelle Wertschöpfung bietenden Ansatz des RSA Archer Ignition Program können Sie ein Risikomanagementprogramm für Unternehmen rasch einführen. Dieses spezielle Angebot besteht aus zentralen RSA Archer-Anwendungsbeispielen für Problemmanagement, Geschäftsauswirkungsanalyse, Risikokatalog und Drittanbieterkatalog. Schnelle Umgebungseinrichtung mit Bereitstellungs- und Implementierungsservice zu einem festen Preis.

RSA Archer Enterprise and Operational Risk Management

Gewinnen Sie einen klaren, konsolidierten Überblick über die Risiken in Ihrem Unternehmen. RSA Archer Enterprise and Operational Risk Management aggregiert die Daten aus isolierten Risiko-Repositories, damit Ihr Risikomanagementteam Risiken besser erkennen, bewerten, behandeln und überwachen kann. Außerdem hilft es Ihnen, einen konsistenten, standardisierten Prozess für das Unternehmensrisikomanagement voranzutreiben.

RSA Archer IT and Security Risk Management

Bringen Sie geschäftliche Disziplin, Best Practices und strategische Einblicke in das Management von IT- und Sicherheitsrisiken ein. Mit RSA Archer IT and Security Risk Management können Sie Unternehmensressourcen nach ihrer geschäftlichen Bedeutung einordnen, Sicherheitsmängel ermitteln und beheben, Sicherheitsrichtlinien und -standards einführen und kommunizieren sowie Cyberangriffe erkennen und auf sie reagieren.

RSA Archer Regulatory and Corporate Compliance Management

Mit RSA Archer Regulatory and Corporate Compliance Management können Sie Risiken im Zusammenhang mit der Einhaltung behördlicher Auflagen minimieren und ein Programm für nachhaltige, wiederholbare und überprüfbare regulatorische Compliance entwickeln. Verschaffen Sie sich u. a. einen klaren Überblick über die Compliance in Ihrem Unternehmen, dokumentieren Sie die Auswirkungen von Vorschriften auf Ihr Geschäft und räumen Sie Complianceaktivitäten Vorrang ein.

RSA Archer Business Resiliency

Mit RSA Archer Business Resiliency verbessern Sie die Fähigkeit Ihres Unternehmens, Krisensituationen und andere unerwartete Ereignisse vorherzusehen und zügig darauf zu reagieren. Mit diesem Anwendungsbeispiel kann Ihr Unternehmen detaillierte Business-Continuity- und Disaster-Recovery-Pläne entwickeln. Darüber hinaus bietet es ein zentrales Repository zur Dokumentation wichtiger Geschäftsprozesse, Ressourcen und Infrastruktur.

RSA Archer Third Party Governance

Verringern Sie die Risiken durch Dritte, indem Sie die Aufsicht über die Lieferantenbeziehungen in Ihrem gesamten Unternehmen automatisieren und rationalisieren. RSA Archer Third Party Governance bietet bewährte Vorgehensweisen für die Verwaltung des gesamten Lebenszyklus von Dritten sowie einen robusten Mechanismus zur Überwachung von Risiken und Leistungen Dritter in Ihrem gesamten Unternehmen.

RSA Risk Management Practice

Die RSA Risk Management Practice erbringt strategische Beratungsdienste, die Sie bei der Optimierung des Risikomanagementprogramms Ihres Unternehmens unterstützen. Außerdem bietet sie Personalaufstockungs- und Supportservices, um Ihnen bei der Planung, Implementierung, Bereitstellung und Aktualisierung von RSA Archer-GRC-Lösungen zu helfen.

Was genau ist Unternehmensrisikomanagement?

Das Unternehmensrisikomanagement ist eine Disziplin, die Führungskräften die Tools und Frameworks zur Identifizierung, Bewertung, Überwachung und Kontrolle der Risiken bereitstellt, die die Ziele ihres Unternehmens gefährden könnten. Diese Risiken können strategischer, betrieblicher, finanzieller, regulatorischer oder rechtlicher Natur sein. Zu den Vorteilen des Unternehmensrisikomanagements gehören laut COSO u. a. eine Verringerung der Anzahl unvorhergesehener Ereignisse und der damit verbundenen Verluste, eine verbesserte Kapitalzuteilung, eine bessere Planung und Entscheidungsfindung sowie ein verbesserter Umgang mit Unsicherheiten.

ERM-Softwarelösungen von RSA Archer können Ihnen ein ganzheitliches Bild der Risiken vermitteln, denen Ihr Unternehmen ausgesetzt ist, und Ihnen helfen, Ihr Programm für das Unternehmensrisikomanagement voranzubringen.

Vorteile

Verringern Sie die Wahrscheinlichkeit und die Auswirkungen von Negativereignissen, entgangenen Chancen und Überraschungen, während Sie zugleich die Fähigkeit Ihres Unternehmens verbessern, Ziele und Vorgaben zu erreichen.

Steigern Sie die Effizienz, damit sich Ihr Risikomanagementteam auf wichtigere Dinge als die Programmverwaltung konzentrieren kann.

Sichern Sie sich die Möglichkeit, Risiken unternehmensübergreifend besser zu priorisieren, Ressourcen zur Bewältigung der wichtigsten Probleme besser einzusetzen und das Unternehmensrisikomanagement zu einem neuen Wettbewerbsvorteil zu machen.

Standardisieren Sie das Risikomanagement im gesamten Unternehmen und schaffen Sie eine gemeinsame Sprache, einen gemeinsamen Messansatz und gemeinsame Bewertungskriterien.

Fördern Sie das Engagement der Geschäftsbereiche bei der Erkennung, Bewertung, Überwachung und Verwaltung von Unternehmensrisiken.

Stärken Sie die Effektivität Ihres Programms zum Unternehmensrisikomanagement. Sorgen Sie dafür, dass die Risikodaten präzise und vollständig sind und die Bereichsleiter Verantwortung für ihre Risiken und internen Kontrollen übernehmen.

Ressourcen

Whitepapers

  • The 6 Dimensions (& Obstacles) of Risk Management Die Überwindung der Hindernisse für ein integriertes Risikomanagementprogramm erfordert eine Strategie, die auf den wichtigsten Prinzipien des Risikomanagements beruht, verbunden mit einem Verständnis für die Nuancen Ihres Geschäfts. Letztendlich soll das Risikomanagement dem Unternehmen dabei helfen, Ziele zu erreichen und die Entscheidungsfindung zu verbessern. Die Umsetzung eines Risikomanagementprogramms ist jedoch kein einfacher Prozess, in dem die einzelnen Schritte nacheinander durchgeführt werden. In diesem Whitepaper erfahren Sie mehr zu den sechs Grundlagen des Risikomanagements, die es zur Einschätzung der Gesamteffektivität bei der Einrichtung Ihres Risikomanagementprogramms zu beachten gilt. Jede dieser Facetten kann eine Erfolgshürde darstellen. Deshalb ist es bei der Konzipierung Ihrer Strategie von Vorteil, diese Hürden zu verstehen und einzuplanen.
  • The 4 Phases of Your Risk Management Journey Kein Unternehmen kann Risiken vollständig vorhersehen. Es gibt keine Kristallkugel, die auf magische Weise Chancen aufzeigt, Risiken enthüllt und einen eindeutigen, ungehinderten Weg zum Erfolg weist. Es gibt jedoch bestimmte Phasen, die Unternehmen beim Aufbau eines integrierten Risikomanagementprogramms durchlaufen können. In diesem Whitepaper erfahren Sie, wie Unternehmen mithilfe des reifegradbasierten Ansatzes von RSA Archer eine Roadmap für ihr GRC-Programm erstellen können, mit der sich der Fortschritt hin zu einem ausgereiften Risikomanagement nachverfolgen lässt.
  • The 10+1 Guiding Principles of Business Risk Management Ihr Unternehmensrisikomanagementprogramm sollte Ihrer Organisation strategischen Mehrwert bieten, damit der Schwerpunkt weg von der bloßen Einhaltung von Complianceanforderungen hin zum Erreichen strategischer Ziele und zur Performanceoptimierung verlagert werden kann. Letztendlich geht es beim Unternehmensrisikomanagement um das Treffen von Entscheidungen zum Managen, Akzeptieren, Verlagern oder Vermeiden von Risiken.
  • How GRC Can Help You Stay a Step Ahead of Ransomware Der jährliche Anstieg von Ransomware-Angriffen um 350 %* stellt Regierungsbehörden auf allen Ebenen und Privatunternehmen vor die Frage, wie sie sich optimal für den nächsten Angriff wappnen können. Dieses Whitepaper informiert Sie über die wichtige Rolle von GRC-Lösungen (Governance, Risikomanagement und Compliance) bei der Vorbereitung und Reaktion von Unternehmen auf den nächsten Ransomware-Angriff auf das IT-System. * Cisco-Jahresbericht zur Cybersicherheit 2017
  • 5 Things to Know When Researching Risk Management Platforms Die Implementierung einer Plattform zur Unterstützung Ihrer Risikomanagementinitiativen erfordert erhebliche Investitionen. Angesichts der Komplexität der Risiken im heutigen Unternehmen müssen sich Risikomanagementprogramme auf eine solide Technologieinfrastruktur stützen, um für Verantwortlichkeit, Zusammenarbeit und Effizienz in mehreren betrieblichen Bereichen zu sorgen. Dieses Whitepaper enthält die wichtigsten Fragen beim Aufbau einer Strategie und bei der Auswahl einer geeigneten Risikomanagementtechnologie.
  • Financial Institutions: Managing Operational Risk with RSA® Archer® Betriebliches Risiko – Thema der Führungsebene aller Finanzinstitute – ist real und die Öffentlichkeit erfährt allzu häufig von erheblichen betrieblichen Risikoereignissen. Die zunehmende Komplexität der Aktivitäten, eine wechselnde Belegschaft, weitreichende und veränderte behördliche Auflagen und die Abhängigkeit von Dritten können drastische Auswirkungen auf das Betriebsrisikoprofil eines Instituts haben, wenn dieses keine effektive Strategie für das Management solcher Risiken vorweisen kann.

E-Books

  • 7 Steps to Build a GRC Framework for Business Risk Management Um Informationsrisiken zu managen und Ihr Unternehmen weiterzuentwickeln, braucht es eine solide Strategie und einen durchdachten Handlungsplan. In diesem E-Book erhalten Sie Tipps zum Aufbau eines Risikomanagement-Framework auf Basis bewährter GRC-Grundlagen.
  • Betriebsrisikomanagement: ein Leitfaden zur Nutzbarmachung von Risiken mit Enterprise-GRC RSA Archer Operational Risk Management bietet eine integrierte Plattform, die Unternehmen beim Verstehen von Risiken im gesamten Betrieb unterstützt. Das zentralisierte System ermöglicht einen Überblick über die Risiken und die Compliance nach Unternehmen, Abteilung, Geschäftsbereich, Produkten und Service, Geschäftsprozessen und IT-Ressourcen.

Videos

  • RSA Archer Enterprise and Operational Risk Management Risikomanagementteams sind mit Ansätzen zum Ad-hoc-Risikomanagement oftmals überfordert und ihnen fehlt die Fähigkeit, der Geschäftsführung und dem Vorstand einen konsistenten, zeitnahen Einblick in das Risikogesamtbild zu geben. Mit RSA Archer Enterprise and Operational Risk Management können Sie den Unternehmenskontext für betriebliches Risiko verstehen, aufkommende und betriebliche Risiken identifizieren, bewerten und nachverfolgen, Richtlinien und Standards einführen und betriebliche Kontrollen implementieren und überwachen. In diesem Video wird erläutert, wie RSA Archer die Grundlage zur Erweiterung der betrieblichen Risikomanagementprozesse auf Sicherheit, Ausfallsicherheit, Compliance, Audits und Drittanbieter-Governance bildet.
  • Business Risk Management Part 2: 7 Steps to Build a GRC Framework Wenn Sie die Informationssicherheit aus der Sicht geschäftlicher Risiken betrachten, werden Sie Sicherheitsentscheidungen künftig im Lichte ihrer Auswirkungen auf das Unternehmen treffen. Ein GRC-Framework für das Risikomanagement im Unternehmen kann Ihnen helfen, wichtige Geschäftsprioritäten zu ermitteln und sie auf Sicherheitsinformationen und -entscheidungen abzustimmen. Sehen Sie sich den zweiten Teil dieser On-Demand-Webcastreihe an. Dieser Teil beschreibt sieben Schritte zum Aufbau eines GRC-basierten Risikomanagement-Framework für Unternehmen und enthält Tipps für folgende Aufgaben: Definieren der zu schützenden Informationen und Identifzieren von Ort und Menge wichtiger Informationen; Dokumentieren der Prozesse und Kontrollen für Unternehmensrisiken, wobei die Aktivitäten als Geschäftsprozesse und die mit den Prozessen verbundenen Risiken dokumentiert werden; Feststellen des Niveaus der inhärenten und Restrisiken und Beantworten der Frage, was mit einem Restrisikoniveau geschehen soll, das die Risikotoleranz und -bereitschaft übersteigt.