Verbessern der Sicherheit von Endpunkten

Endpunkte sind nach wie vor einer der anfälligsten Angriffsvektoren für Unternehmen. Und da die Anzahl der Endpunkte in den Unternehmen aufgrund der zunehmenden Nutzung von Mobil- und IoT-Geräten täglich zunimmt, müssen Unternehmen eine mehrgleisige Strategie für die Endpunktsicherheit verfolgen. Diese muss verbesserte Überwachungs-, Bedrohungserkennungs- sowie Identitäts- und Zugriffsmanagementfunktionen umfassen.

Schützen Sie Ihre Endpunkte vor modernen Cyberbedrohungen, indem Sie verhindern, dass Angreifer mit kompromittierten Anmeldedaten auf Ihre Systeme zugreifen, und nutzen Sie eine Endpunktüberwachungslösung, die bösartige Aktivitäten erkennt, die anderen Systemen entgehen.

RSA NetWitness® Endpoint

Überwachen Sie alle Prozesse, ausführbaren Dateien und Verhaltensweisen auf allen Endpunkten (Servern, Desktops, Laptops), in und außerhalb des Netzwerks, und blockieren Sie bösartige Prozesse und Dateien mit nur einer Aktion.

RSA SecurID® Access

Schützen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Endpunkte mit einem vollständigen Identitäts- und Zugriffsmanagementsystem und einer Zwei-Faktor-Authentifizierung, die sicheren Zugriff mit einem reibungslosen Benutzererlebnis vereint.

Vorteile

Erlangen Sie während des gesamten Identitätslebenszyklus Einblicke in und Kontrolle über die Governance, das Management und den Zugriff von (normalen oder privilegierten) Nutzern. So vermindern Sie identitätsbezogene Risiken und vereinfachen Complianceverpflichtungen.

Beantworten Sie schwierige Fragen bei einem Cyberangriff mit eindeutigen Antworten: Wie schlimm ist es? Wie ist es dazu gekommen? Was unternehmen wir dagegen?

Senken Sie das Geschäftsrisiko durch sichere und praktische Zugriffskontrollen, darunter Zwei-Faktor-Authentifizierung und Single Sign-on, die die Identität der Nutzer bestätigen.

Reagieren Sie schneller auf Cyber-Incidents und verhindern Sie die Ausbreitung von Angriffen, indem Sie Sicherheitsteams in die Lage versetzen, schädliche Dateien auf eine Blacklist zu setzen und sie anschließend mit einer Aktion für alle infizierten Endpunkte zu blockieren und in Quarantäne zu stellen.

Bietet die am besten verwertbaren Einblicke in die Identitäten und den Zugriff, um Ihr Unternehmen zu schützen und die Beeinträchtigungen für Nutzer zu minimieren.

Verhindern Sie, dass Warnmeldungen übersehen werden, indem Sie verdächtige Endpunkte kennzeichnen, sie entsprechend einem intelligenten Algorithmus zur Risikobewertung priorisieren, falsch positive Ergebnisse filtern und einen klaren optischen Hinweis auf die Bedrohungsstufe jedes Endpunkts geben.

Ressourcen

Whitepapers

  • Schließen der Know-how-Lücke mit Analysen und maschinellem Lernen Alle wissen um den Mangel an qualifizierten Sicherheitsexperten und um die weitere Verschärfung des Problems. In einem Bericht von Frost & Sullivan und ISC wird geschätzt, dass es 2020 weltweit mehr als 1,5 Millionen unbesetzte Stellen im Bereich Cybersicherheit geben wird. Da wir nicht mehr Mitarbeiter auf die neuen Herausforderungen der Cybersicherheit ansetzen können, befasst sich dieses Whitepaper mit mehreren Ansätzen zur systemübergreifenden Integration und Automatisierung, damit Sie die Leistung Ihrer vorhandenen Sicherheitsprofis steigern können.
  • RSA NetWitness - It’s About Time Accelerating Threat Detection and Response Die ganze Technologie, die von sicherheitsbewussten Unternehmen in den vergangenen Jahren implementiert wurde, erschwert es den Sicherheitsteams, die gefährlichsten Bedrohungen zu erkennen und abzuwehren. Wenn für jede neue Bedrohung eine neue Lösung eingeführt wird, entstehen so viele Warnmeldungen, dass sich Sicherheitsteams und -analysten nicht mehr mit allem befassen können und das Gesamtbild aus den Augen verlieren. Doch die Bedrohungserkennung und -abwehr Ihres Unternehmens kann trotzdem verbessert und sogar beschleunigt werden, ohne dass Sie dafür neue Mitarbeiter anstellen müssen. Wie das möglich ist, erfahren Sie in unserem dreiseitigen Bericht – It’s About Time: Accelerating Threat Detection and Response.
  • Rethinking IAM: Implementing a Risk-Based, Automated Approach Eine neue Umfrage von IDG Research zeigt, dass Unternehmen zunehmend diese Richtung einschlagen, um ihre IAM-Programme strategischer und effektiver zu gestalten. Um mehr zu erfahren, lesen Sie diesen Market Pulse Report von EY, RSA und IDG.

E-Books

  • Identity Crisis: Authenticating Users in Today's Changing Environment Tools und Prozesse für das Identitäts- und Zugriffsmanagement haben sich enorm weiterentwickelt. Doch Unternehmen stehen vor zunehmenden Herausforderungen, wenn es um die Authentifizierung von Nutzern in Privat- und Unternehmensnetzwerken sowie auf Privat- und Firmengeräten geht. Die Aufgabe der Nutzerauthentifizierung wird mit dem zunehmenden Einsatz von Mobilgeräten und der Verbreitung von IP-Protokollen in anderen Unternehmensbereichen noch umfangreicher werden.

Analystenberichte

  • Survey Report - Identity and Access Management Current Gaps Point to Needed Improvements In diesem Bericht wird erörtert, wie wichtig ein Technologieplan für IAM (Identity and Access Management, Identitäts- und Zugriffsmanagement) für die heutigen Unternehmen ist. Im Auftrag von RSA wurde eine unabhängige Umfrage unter mehr als 170 IAM-Einflussnehmern und -Entscheidungsträgern durchgeführt, die sich mit den Herausforderungen, den Compliancefragen und den wichtigsten Anliegen im Zusammenhang mit dem Schutz der wichtigsten Ressourcen und der Schaffung eines sicheren Nutzerzugriffs befasst. Wie sieht ein neuer, besserer Ansatz für das Unternehmens-IAM, die Strategie und die Umsetzung aus? Erfahren Sie in dieser zum Nachdenken anregenden Studie mehr über neue IAM-Funktionen sowie die Notwendigkeit größerer Sicherheit, einer besseren Auditperformance und eines verbesserten Endnutzerzugriffs.

Videos

  • Der Weg in die Cloud: Herausforderungen und Schlüssel zum Erfolg Der Weg jedes Unternehmens in die Cloud ist einzigartig, doch häufiger orientiert sich dieser Weg eher an geschäftlichen als an technologischen Bedürfnissen. Infolgedessen werden Sicherheitsteams in eine unangenehme Lage gebracht, in der sie nur reagieren können. Die Dynamik, die Unternehmen zur zunehmenden Verlagerung in die Cloud bewegt, sowie die Notwendigkeit, eine Hybrid-Cloud- und lokale Umgebung zu sichern, bringen eigene Herausforderungen und Bedrohungen mit sich. Welche Auswirkungen hat das auf die Sicherheit und was hält die Zukunft bereit?
  • Die Integration von Identitäts- und Authentifizierungsereignissen zur verbesserten SIEM-Bedrohungserkennung Die meisten Organisationen haben SIEM sowie Identitäts- und Zugriffsmanagementtechnologien implementiert. Sind diese Systeme jedoch miteinander vernetzt? Erfahren Sie von RSA und Ultimate Windows Security mehr zu den Ereignisinformationen, die von Zugriffsmanagement- und Authentifizierungstechnologien erzeugt werden, und wie diese Daten in Ihrem SIEM genutzt werden können.
  • 6 Keys to Successful Identity Assurance Heute, da so viele Anwendungen in die Cloud verlagert worden sind und die Nutzer zunehmend mobile Geräte und Lösungen verwenden, muss Ihr Unternehmen darauf hinarbeiten, die neuen Möglichkeiten dieser grenzenlosen Welt vollständig zu nutzen. Es ist an der Zeit, sich von der althergebrachten Idee der Authentifizierung als statisches, einmaliges Ereignis zu verabschieden und stattdessen auf eine modernere Authentifizierungsstrategie zu setzen, die keinen Kompromiss zwischen Sicherheit und Bequemlichkeit erfordert. Erfahren Sie von Jason Oeltjen, Identitätsexperte bei RSA, mehr über die sechs wesentlichen Elemente, die bei der Umsetzung einer erfolgreichen Strategie für den Identitätsnachweis in Ihrem Unternehmen zu beachten sind. Am Ende werden Sie wissen, wie Sie das Tauziehen zwischen Sicherheit und Bequemlichkeit beenden können.
  • Addressing the Identity Risk Factor in the Age of “Need It Now” In der digitalen Welt von heute verschwimmen die Grenzen. Getrieben von dringenden Businessanforderungen halten Cloudanwendungen im geschäftlichen Umfeld überall Einzug, oft ohne oder mit geringer IT-Beteiligung. Letztlich müssen wir einen Weg finden, uns die heutige grenzenlose Geschäftswelt zu eigen zu machen und dabei Sicherheitsvorgaben einzuhalten. Zudem müssen wir zunehmende Complianceanforderungen auf eine für die Nutzer völlig nahtlose und bedienungsfreundliche Weise erfüllen.
  • What's New in RSA SecurID® Access RSA SecurID Access, die weltweit meistverbreitete MFA-Lösung (Multifaktor-Authentifizierung), trägt zu einem sicheren Zugriff in einer Welt ohne Grenzen bei. RSA SecurID Access bietet einen komfortablen, sicheren Zugriff auf lokale, Web-, Mobil- und Cloudanwendungen und schaltet Zugriffs-Blind Spots durch Transparenz und Kontrolle über den Zugriff im gesamten Unternehmen aus. In unserem Webinar lernen Sie die neuesten Angebote und Verbesserungen von RSA SecurID Access kennen.
  • Webinar: Trends bei der Benutzerauthentifizierung 2017 Das Umfeld der Nutzerauthentifizierung verändert sich rasant. Ein verschwindender Perimeter und die anhaltende explosionsartige Zunahme von cloudbasierten Anwendungen und Mobilgeräten lassen alte Grenzen verschwimmen und schaffen mehr Identitätsinseln. Dadurch werden Unternehmen gezwungen, ihre Identitäts-und Zugriffsstrategien zu überdenken. Erfahren Sie von Tony Karam, Identitätsexperte bei RSA, mehr über die Trends bei der Nutzerauthentifizierung 2017 und wie einige der häufigsten Authentifizierungsfragen beantwortet werden können.

Anwendungsbeispiel

  • RSA SecurID® Access: Anwendungsbeispiel Cloudzugriff Erfahren Sie, wie ein Finanzdienstleister mithilfe der rein cloudbasierten Multifaktor-Authentifizierung von RSA den Anforderungen seiner mobilen Nutzer gerecht wird und dabei seine Auditperformance verbessert.
„Ein Großteil der heutigen Schadsoftware ist sehr schwer zu erkennen, deshalb sehen wir uns verschiedene Clients an. RSA NetWitness Endpoint eignet sich hervorragend dafür, diese unbekannte Schadsoftware und die Hacker zu erkennen, die sich in unserem Netzwerk zu verstecken suchen.“
​Rasmus Theede
Corporate VP Group Security

KMD