Weiterentwicklung von Daten-Governance und Datenschutz

Durch die Digitalisierung der Geschäftswelt werden Daten immer schneller erstellt und genutzt. Mithilfe strenger Vorgaben bezüglich Data Governance und Datenschutz können Sie den Wert von Daten nutzen und gleichzeitig Risiken für Sicherheit, Datenschutz und Compliance minimieren.

Sicherstellung, dass neue Datennutzungsmodelle nicht zu einer neuen Gefährdung führen

Heutzutage erzeugen und managen Unternehmen mehr Daten als je zuvor, was den Gedanken bestätigt, dass Daten die treibende Kraft der digitalen Transformation sind. Ehrgeizige digitale Initiativen stellen enorme Herausforderungen dar, nicht nur in Bezug auf die Bewältigung des Ausmaßes und Umfangs der Daten, sondern auch im Hinblick darauf, den Wert verschiedener Arten von Daten und die erforderlichen Schutzmaßnahmen für das Management von Datenrisiken zu verstehen. 

Leider wird in den meisten Unternehmen die erweiterte Erfassung und Nutzung von Daten schneller ausgebaut als die Fähigkeit der Governance, Schritt zu halten. Mit zunehmendem Wert von Daten für das Unternehmen steigt auch das Risiko durch eine unzureichende Governance und Sicherheits-Policy. In Reaktion auf die daraus resultierenden Sicherheits-Incidents erhöhen Regulierungsbehörden den Druck und erlassen erweiterte Complianceanforderungen.

Heutiger Standardansatz rund um betriebliche Risiken

  • Festlegung, welche Daten wichtig sind, wo sie sich befinden und wie sie genutzt werden
  • Nachweis der Compliance mit einem „Abhakansatz“
  • Fokussierung auf interne Kontrollen ohne Verständnis der geschäftlichen Risiken von Complianceverpflichtungen

Durch die digitale Transformation verursachte Unterbrechung

  • Daten-Governance- und Sicherheits-Policies, die nicht mit der sich entwickelnden Nutzung von Daten Schritt halten
  • Datengesteuerte Geschäftsmodelle, die behördliche Anforderungen verstärken
  • Governance-Schwachstellen durch zunehmende Abhängigkeiten zwischen Unternehmen und Daten

Transformation für das Management digitaler Risiken

  • Katalogisierung, wo Daten verarbeitet, gespeichert und übertragen werden
  • Implementierung von Systemen und Prozessen für das Management der Risiken und Compliance bei Änderungen an Vorschriften und Geschäftsaktivitäten
  • Anwendung technischer und nicht technischer Risikobehandlungsmaßnahmen
<span class=

Angemessener Umgang mit Kundendaten

Erstellen Sie solide, nachhaltige Datenschutzerklärungen, indem Sie eingehende Erkenntnisse zu Verbraucherbedenken darin berücksichtigen.

Umfrageergebnisse ansehen

So helfen wir Kunden bei der Weiterentwicklung von Data Governance und Datenschutz

Produkte und Services aus dem RSA® Business-Driven Security™ Portfolio bilden die Grundlage für effektive Data-Governance- und Datenschutzmaßnahmen, durch die klare, risikobasierte Kontrollmechanismen für Daten zum Einsatz kommen. Dazu gehören angemessene Governance und Verantwortlichkeiten für Daten, rationalisierte Complianceprozesse, die sicherstellen, dass Datenschutzanforderungen eingehalten werden, eine wirksame Zugriffskontrolle für Daten sowie Mechanismen zur schnellen Erkennung möglicher Datensicherheitsrisiken oder Datenverluste.