White Papers June 01, 2015

IMPROVING RISK VISIBILITY AND SECURITY POSTURE WITH IDENTITY INTELLIGENCE

Durch sich ändernde behördliche Auflagen, größere Angriffsflächen und die Erfordernis einer effizienteren Zugriffsbereitstellung geraten Unternehmen unter Druck, ihre Gesamtrisikoexposition zu verringern.

Herunterladen

Die Systeme und Prozesse, die das IAM-Team (Identity and Access Management) verwendet, können Risiken im Zusammenhang mit der Einhaltung behördlicher und unternehmensinterner Vorschriften und Sicherheits-Incidents reduzieren. Im Hinblick auf die Compliance ermöglichen IAM-Systeme und -Prozesse die Attestierung von Zugriffskontrollen, die Zugriffsbeschränkung auf autorisierte Benutzer und das Zugriffsmanagement auf Grundlage der Rolle im Unternehmen. Zudem unterstützen diese Systeme Sicherheitsanalysten mit Identitätskontext und -informationen bei der Beantwortung von Fragen rund um die Angemessenheit von Benutzerzugriff bei Ermittlungsprozessen.

In diesem Whitepaper wird anhand von Szenarien beschrieben, wie mit einer Kombination aus RSA Archer- und RSA Identity Governance and Lifecycle-Lösungen mehr Transparenz und Analysemöglichkeiten geschaffen werden, um Sicherheits-Incidents effektiv untersuchen und den Identitätslebenszyklus risikobasiert managen zu können.

improvising-risk-visibility-security-posture-with-identity-intelligence-thumb
Herunterladen Drucken