Zwei-Faktor-Authentifizierung: RSA SecurID®-Softwaretoken

RSA ist Wegbereiter der Zwei-Faktor-Authentifizierung und hat das Softwaretoken neu erfunden

Mit RSA SecurID-Softwaretoken müssen Sie nie wieder Tokendatensätze managen oder verteilen. Die neuen Softtoken von RSA sind selbstregistrierend, werden automatisch definiert, laufen niemals ab und unterstützen optional eine Fingerabdruckprüfung statt der herkömmlichen PIN-Prüfung. Stellen Sie RSA SecurID-Softwaretoken auf Ihren Geräten bereit und integrieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung so als komfortablen alltäglichen Geschäftsablauf.

Auf der Suche nach Ressourcen?

Alle nötigen Informationen erhalten Sie auf RSA Link.

Relevante Ressource

Data Sheet

RSA SecurID-Softwaretoken

Die 2002 eingeführten RSA SecurID-Softwaretoken sind kostengünstig, praktisch und nutzen denselben Algorithmus wie die RSA SecurID-Token im Schlüsselanhängerdesign. Die Speicherung erfolgt nicht auf der Hardware. Stattdessen werden die symmetrischen Schlüssel der Softwaretoken auf dem PC, Smartphone oder USB-Gerät des Benutzers gespeichert.

Datenblatt abrufen

Vorteile

RSA SecurID-Softwaretoken können den Workflow für die Verteilung und das Management der Zwei-Faktor-Authentifizierung für weltweite mobile Mitarbeiter optimieren.

RSA SecurID-Softwaretoken verwenden das extrem sichere Provisioning-Protokoll Cryptographic Token Key Initialization Protocol (CT-KIP) zur Unterstützung der Zwei-Faktor-Authentifizierung.

RSA SecurID-Softwaretoken lassen sich in mehr als 400 Anwendungen und Geräte integrieren. Die Integrationen sind kostenlos verfügbar und werden von RSA und den Partnern gemeinsam getestet.

Unternehmen können wählen, QR-Code (Quick Response) zu verwenden, der keine Übertragung vertraulicher Tokeninformationen über das Netzwerk erfordert und ein Token sicher an ein Gerät binden kann.

Softwaretoken reduzieren die Anzahl der Geräte, die Anwender für nahtlosen, sicheren Zugriff auf Unternehmensressourcen managen müssen.

RSA SecurID-Softwaretoken unterstützen die beliebtesten und meistgenutzten Mobilplattformen, einschließlich iOS, Android, Windows Phone und Blackberry.

RSA SecurID-Softwaretoken nutzen den branchenführenden zeitbasierten Algorithmus, der auch in RSA SecurID-Hardwaretoken verwendet wird. Die Speicherung erfolgt nicht auf der Hardware. Stattdessen werden die symmetrischen Schlüssel der Softwaretoken auf dem PC, Laptop, Smartphone oder USB-Gerät des Benutzers gespeichert.

Unternehmen können RSA SecurID-Softwaretoken neu herausgeben, wenn ein Benutzer das Unternehmen verlässt. So können die Unternehmen ihre Investitionen in die Technologie schützen. Sie können Softwaretoken auch schnell für ungültig erklären, wenn jemand ein Gerät verliert, was das Mobilgerätemanagement vereinfacht.

Zwei-Faktor-Authentifizierung für Mobilgeräte, Desktops, Laptops und mehr

RSA-Softwaretoken unterstützen die gängigsten Betriebssysteme für Desktops und Mobilgeräte.

RSA SecurID-Softwaretoken für Microsoft Windows®

Schützen Sie Microsoft Windows-Geräte in Ihrem Unternehmen mit starker Zwei-Faktor-Authentifizierung.

RSA SecurID-Softwaretoken für Mac OS X®

RSA SecurID-Softwaretoken können bereitgestellt werden, um Zwei-Faktor-Authentifizierung auf Mac OS X-Geräten zu unterstützen.

RSA SecurID-Softwaretoken für iOS

Konfigurieren Sie problemlos Apple iOS-Geräte zur Unterstützung von RSA SecurID-Softwaretoken.

RSA SecurID-Softwaretoken für Windows Phone

Erhalten Sie Zugriff auf technische Daten und Links zum Herunterladen von RSA SecurID-Softwaretoken für Windows Phone.

RSA-Softwaretoken für BlackBerry

RSA SecurID-Softwaretoken können Zwei-Faktor-Authentifizierung auf BlackBerry-Geräten unterstützen.

RSA SecurID-Softwaretoken für Android™

Nutzen Sie die Android-Smartphones von Benutzern zur Unterstützung von Zwei-Faktor-Authentifizierung.

RSA SecurID Software Token für BlackBerry 10

Lesen Sie die technischen Daten und klicken Sie auf die Links, um RSA SecurID Software Token für BlackBerry 10 herunterzuladen.

RSA SecurID Toolbar

Integrieren Sie für die Zwei-Faktor-Authentifizierung die RSA SecurID-Authentifizierung in Microsoft Internet Explorer.

RSA SecurID Software Token Converter

Wandeln Sie ein als SDTID-Datei exportiertes Softwaretoken in eine CTF-Zeichenfolge (Compressed Token Format) um und stellen Sie diese per E-Mail auf Mobilgeräteplattformen bereit.

RSA SecurID Mobile Software Development Kit (SDK)

Integrieren Sie Strong Authentication mit Einmalpasswörtern nahtlos in Mobilanwendungen.

Sie möchten eine Demo?

Melden Sie sich noch heute für eine kostenlose Demo an und sehen Sie unsere Produkte in Aktion.

Sie möchten die Lösung kaufen?

Kontaktieren Sie einfach einen RSA-Experten, um ein Angebot anzufordern.