Ultimative Sicherheit bei höchstem Komfort

RSA SecurID bietet eine Reihe von Optionen zur biometrischen Authentifizierung, einschließlich Fingerabdruck- und Eyeprint-Überprüfung. Bei dieser Technologie werden zur Anwenderauthentifizierung eindeutige physiologische Merkmale mit einem vertrauenswürdigen Gerät gegen eine bekannte biometrische Kenngröße geprüft. Wenn ein Anwender versucht, sich bei einer Anwendung anzumelden, sendet der von RSA SecurID Access gehostete Service eine Pushbenachrichtigung an das mobile Gerät des Anwenders. Zur Fingerabdruck-Authentifizierung berührt der Anwender einfach den Fingerabdruckleser auf seinem Gerät, um Zugriff zu erhalten, und zur Eyeprint-Authentifizierung hält er die Gerätekamera vor seine Augen. Die Überprüfung übernimmt die Software des Geräts (z. B. Apple Touch ID®, Samsung Fingerprint oder Eyeprint ID von EyeVerify). So einfach ist das.

Vorteile

  • Mehr Komfort

    Fingerabdruck- und Eyeprint-Identifizierung erfolgen anhand der Körpermerkmale des Anwenders unter Einsatz eines mobilen Geräts, das in der Regel griffbereit ist.

  • Verbesserte Sicherheit

    Der Fingerabdruck oder Eyeprint jedes Anwenders ist einmalig. Anders als bei herkömmlichen Authentifizierungsmethoden können biometrische Merkmale nicht gestohlen, kopiert oder vergessen werden. Der Anwender hat sie immer dabei.

  • Reibungslose Sicherheit

    Da die Anwender ihr mobiles Gerät nur kurz berühren oder vor die Augen führen müssen, ist diese Art der Authentifizierung schnell und unaufdringlich.

  • Verbesserte Identitätsabsicherung

    Unter Nutzung von Risikoanalysen und Kontextinformationen bietet die biometrische Authentifizierung zusätzliche Gewissheit über die Identität der Anwender.